Der Kapellenweg beginnt in Reiste an der Kirche. Nach überqueren der B55 in Reiste verläuft er entlang der ehemaligen ev. Kirche aus dem Ort hinaus und führt nach Niederreiste. Dort befindet sich nach 1,5 km das erste Ziel, die 14-Nothelfer-Kapelle. Neben der Kapelle wird die B55 erneut überquert und weiter geht es über das Ostfeld nach Beisinghausen hinauf. Mitten im Ort liegt nach 2,8 km Wegstrecke das nächste Ziel, die St.Margaretha-Kapelle. Vorbei an der alten Schmiede gewinnt der Kapellenweg nun rasch an Höhe. Beisinghausen hinter sich lassend erreicht man nach 4,8 km die Höhe auf dem Landenbecker Berg. Gemeinsam mit dem SHF verläuft der Weg den Berg bis hinauf zum Sohl. Den SHF nach links verlassend führt der Weg wieder leicht bergab durch den Wald. Landenbeck wird nach 7,8 km erreicht, wo die St.Barbara-Kapelle als Anlaufpunkt dient. Hinter der Kapelle teilt sich der Kapellenweg auf. Ab hier kann alternativ die 5,8 km lange Schleife über Sögtrop zur dortigen St.Blasius-Kapelle gewandert werden. Die Kapelle ist etwa 3,2 km entfernt. Der Hauptweg verläuft die nächsten 3,7 km hinauf auf die Eikert und wieder hinab nach Herhagen. Kurz vor dem Ort treffen die Sögtroper Schleife und der Hauptweg wieder zusammen. In Herhagen führt der Weg nach 11,8 km zur St.Laurentius-Kapelle. Dem Verlauf der Henne folgend erreicht der Kapellenweg bei Kilometer 13,3 in Nichtinghausen die St.Bernhard-Kapelle. An der Bushaltestelle im Ort wird die B55 ein weiteres Mal überquert. Hier bietet sich ein weiterer Einstiegs- oder Etappenpunkt für den Kapellenweg an. Hier besteht die Möglichkeit, mit der Buslinie S70 zu fahren, über den Radweg entlang der B55 oder auf halber Bergeshöhe den landschaftlich schöneren Waldweg über den Re1 zurück nach Reiste zu wählen. Der Kapellenweg aber verläuft oberhalb von Nichtinghausen über den Bergsattel, dem alten Totenweg folgend, nach Erflinghausen. Dort erreicht man nach 16 km die achteckige St-Luzia-Kapelle. Der Weg geht nun langsam ansteigend auf das Hochplateau bei Büenfeld. In Büenfeld passiert der Kapellenweg nach bisher 17,7 km das nächste Ziel, die Kapelle Maria-Heimsuchung. Direkt nach dem Ort führt der Weg durch einen schluchtartigen Taleinschnitt. An dessen Ende mündet der Kapellenweg in das Büemker Tal, und erreicht nach jetzt 20,1 km in Büemke die St.Agata-Kapelle. Auf der letzten Etappe steigt der Weg den Reister-Berg hinauf und verläuft auf dem Bergkamm bis zur Bergkuppe. Jetzt folgt der Kapellenweg dem alten Büemker Schulweg ins Reister Tal hinab, an der Streuobstwiese und Riesenbank vorbei, zurück nach Reiste. Nach einer letzten Überquerung der B55 endet die Route nach insgesamt 24,3 km wieder am Ausgangspunkt an der St.Pankratius Pfarrkirche.
Download des Kapellenweg-Flyer als PDF (DIN A4):
Der Weg auf Outdooractive:
Startseite
Kontakt
Impressum
Datenschutz